Ambrella

 

Drei Neuigkeiten wird es in diesem Herbst geben:
 

1. Gemeinsam mit Stephan Wunsch sind wir die „Compagnie Ambrella und Rosenfisch“ und zeigen „Leonce und Lena“ nach der gefeierten Premiere am 22. April nun im ganzen Land in verschiedenen Theatern (siehe Spieltermine).

 

 


2. Matthias Träger als Tearticolo (www.tearticolo.de) hat mich eingeladen, mit ihm „Krähe und Bär“ zu spielen, ein philosophisches Kindertheaterstück nach dem gleichnamigen Buch von Matthias Baltscheid, unter der Regie von Detlef Heinichen.
 

 


3. „Geschöpft“
So heißt die neue Produktion von KinderKinder, an der ich mitwirken darf.
Premiere ist am 26. November in der Hamburger Kampnagelfabrik.

Nü Gua, die am Anbeginn der Zeit allein war, die Tiere kreierte und den Menschen aus Erde und Wasser erschuf … Sie bekämpfte Flut und Feuer, rettete den Himmel mit seinen tragenden Säulen und erfand die Musik.

Von diesem Mythos handelt unser szenisches Konzert unter der Regie von Stephan von Löwis of Menar.

Freut euch auf: Lin Chen als atemberaubend präsente Percussionistin, die aus Wasser Töne macht und der man unentwegt staunend zuschauen möchte.
Und auf Lini Gong als Koloratursopranistin und Erzählerin; aus ihrer Kehle springt pures Gold – mit Leichtigkeit.
Jürgen Maaßen schafft aus Papier Figuren, die ich auf der Bühne schneiden, falten und spielen werde. Zusammen mit der Musik können diese Geschöpfe entstehen, tanzen und vergehen.